Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Energiewende beschleunigen

Das 1,5-Grad-Ziel für Deutschland

Inzwischen müsste es jeder von 8 bis 80 Jahren erfahren haben, was unser Nachwuchs in ca. 50 Jahren zu erwarten hat, wenn wir das 1,5 Grad Ziel verfehlen.

Die Pariser Klimaziele mit einer Erderwärmung von möglichst unter 1,5 Grad kann Deutschland nur erreichen wenn Ökostrom der dominante Energieträger wird. Das hieße: Wind- und Solarausbau auch für Heizung und Verkehr.

Durch unsere Entwicklungsarbeiten in den letzten Jahren haben wir mit unseren Hochleistungsrechnern festgestellt, dass wir zum Einen einen enormen Energiebedarf haben, der noch weiter ansteigen wird und unsere Stromnetzbetreiber vor große Probleme stellt.

Ökostrom selber produzieren ist auf Dauer für Endverbraucher und Unternehmen das Ziel schlechthin, insbesondere mit dem Blick auf eine neutrale CO²-Bilanz. Das dies nicht nur für Produktionsstätten, Verwaltungen, Schulen, Kindergärten und Krankenhäuser gilt, zeigt sich aktuell durch die Preisexplosionen am Energiemarkt und der Verteuerung von Lebensmittel.

Eine Vermeidung von fossilen Brennstoffe durch Ökostrom und Umstellung der Heizungsanlagen ist mit hohen Investitionskosten verbunden, die im Normalfall in ca. 15 Jahren sich amortisieren.

Mit unserem Powerdropper haben wir die Möglichkeit gefunden, dass wir eine Amortisation in 6 Jahren darstellen können und sogar noch Geld mit unserer Heizungverdienen können, was wir sinnvoll investieren können.

Da wir als Gemeinschaft die Privatwirtschaft, öffentliche Hand und Gewerbebetriebe regional in die Pflicht nehmen könnten, sich an einem Gemeinschaftsprojekt zur Energiewende zu beteiligen, entlasten wir die Allgemeinheit und sorgen für mehr Stabilität in systemrelevante Infrastrukturen.

Wie wichtig diese sind für unsere Wirtschaft und Gesellschaft haben wir bereits mit der Corona-Pandemie erfahren und mit dem Krieg in der Ukraine die Einschnitte in unserer Lebensmittelversorgung und Wohlstand zu spüren bekommen.

Jeder private Betreiber einer Solaranlage oder Windkraftanlage kann sich an einem Förderprogramm und Projekt beteiligen und einen Teil seines Stroms eintauschen in Wärme und Nutzungsentschädigung für die Anlage, die über der aktuellen Einspeisevergütung liegt.

Unsere Netzbetreiber profitieren hingegen doppelt, wenn die jetztigen privaten und gewerblichen Infrastrukturen erweitert werden, wie fernsteuerbare Energiespeicher über ein breites Verteilernetzwerk.

Dies wäre eine intelligente Nutzung von Solar- oder Windkraftenergie und Resourcenteilung. Gleichzeit werden bis zu 95% CO² eingespart durch die Vermeidung von Erdgas, Heizöl, Kohle, Holz oder Holzpellets.

Wir benötigen Förderer und Abnehmer unserer Anlagen, die wir noch zertifizieren lassen müssen, bevor diese in eine Serienproduktion überführt werden können. Die Vorbesteller erhalten umgehend die ersten Geräte aus den Serienproduktionen, die von der Qualitätsicherung freigegeben wurden.

Zur Auswahl stehen bald rollbare Standgeräte oder festmontierte Wandgeräte, die an die Raumgröße angepasst werden und individuelle Farbwünsche erfüllen können.

 

Manfred Kremser
Author: Manfred Kremser

CEO